Designers› Saturday 2018

Designers› Saturday 2018

Vom 2. bis 4. November fand der 17. Designers’ Saturday in Langenthal statt. Für talsee waren es drei intensive Tage und ausgesprochen viele neue Bekanntschaften. Die Installation war bunt, mystisch und machte von sich reden.

Über 11’000 Messebesucher beehrten den Designers’ Saturday in drei Tagen und wurden Zeugen der Erstpräsentation der neuen Badmöbel Kollektion source. Inmitten der Garne der Produktionsstätte von Création Baumann hätte sich talsee keinen idealeren Standort wünschen können. Der durch das Tale Designstudio entworfene Messestand empfing die Besucher mit Poesie und verzauberte sie anschliessend mit der Skulptur aus Badmöbeln, die sich an der neuen Badmöbellinie source orientierte. Diese blüht als individueller Charakter auf und stellt sich ideal auf die Lebensumstände ein. Dank horizontalen Abstufungen schafft sie neue Funktionen und Formen, die die Welt im Bad bedeutsam erweitern. Die erstklassigen Rahmenbedingungen bildeten eine exzellente Grundlage für angeregte Gespräche mit Profis wie Architekten und Innenarchitekten sowie Privatpersonen.

Mit Tale vertraute talsee einer jungen Designagentur aus Basel, die Einflüsse und Erkenntnisse aus Wissenschaft und Kunst in ihren Projekten verarbeitet. Nebst dem Messestand hat Tale auch die neue Badmöbelkollektion source entworfen und ihren grossen Auftritt am Designers’ Saturday mit Bravour gemeistert. Überdies stellten die Designer von Tale auch im persönlichen Austausch mit dem Fachpublikum ihr grosses Know-how unter Beweis.

Ein herzliches Dankeschön geht an Création Baumann, die den Ausstellern Ihre inspirierende Produktionsstätte während drei Tagen zur Verfügung gestellt haben. Dass talsee bei den Besten unter den Besten ausstellte, beweist der Preis «Special Mentions», den Création Baumann entgegennehmen durfte. Herzliche Gratulation!

Mit source einen Ort der Ruhe schaffen

Mit einem Spiel aus Licht und Schatten präsentiert talsee die neue Badmöbelkollektion source, die in Schichten wächst, zur Seite hin ausweicht und individuelle Ablagen und Stufen kreiert. Jedes Möbel entwickelt sich so zu einer charakterstarken Skulptur, die im Bad Ruhe, Ordnung und Struktur schafft. Dabei spielt Achtsamkeit in allen Facetten eine entscheidende Rolle und spiegelt sich in der Ausführung der geerdeten Ausstellungsexponate wieder. Das fortwährende Lichtspiel schafft immerzu ein neues Raumgefühl und verändert dabei die Sichtweise auf die massgefertigten Badmöbel. Der sinnlich verträumte Kontext lässt die Möbelkorpusse aus Echtholz und die massiven Marmorwaschtische äusserst formbar und geschmeidig wirken.