Geschichte

Das Bad als Kraftort hat sich in den letzten Jahrzehnten ebenso verändert wie die Welt um uns herum. Dabei wurde das Bad zum prägenden Raum für tägliche Rituale und persönliche, wohltuende Momente. Blicken Sie mit uns auf die erfolgreiche und spannende Geschichte von talsee seit der Gründung 1896. Denn bereits 1896 wurde der Grundstein gelegt für die Schreinerei Bachmann, aus der sich später die zwei Marken 4B und talsee entwickelten. Beide verschrieben sich dem Erlebnis im und um den Raum herum. Während 4B als Produzent von Fenstern und Fassaden mit Weitblick bekannt ist, prägen die Produkte und Dienstleistungen von talsee das Raumgefühl im Inneren der Gebäude, genauer im Bad.

2021

Zweifaches Jubiläum: Die Marke talsee feiert ihr 10-jähriges Bestehen seit dem Rebranding und blickt auf stolze 125 Jahre Erfahrung.

2020

Die neue LED Lichtfunktion tunable white gewinnt den internationalen Red Dot Award in der Kategorie Smart Product. Damit beweist talsee seine Kompetenz im Bereich von smarten Produkten unter rund 6500 Mitbewerbern. Die Lichtfunktion bietet sowohl eine manuelle als auch die automatischen Steuerung, wahlweise via App. Helligkeit und Temperatur können jederzeit stufenlos zwischen warm- und kaltweissem Licht reguliert werden.

2019

Die Badmöbel Kollektion source wird mit dem Red Dot Award in der Kategorie Product Design ausgezeichnet.

talsee präsentiert zum ersten Mal einen eigens entwickelten Marmor Waschtisch. Das Design stammt aus dem Designstudio Tale in Basel.

2018

Spiegelschrank reflect als Welt-Neuheit. Mit dem neuen Spiegelschrank reflect lanciert talsee eine revolutionäre Weltneuheit. Und interpretiert damit das Licht im Bad neu. Denn talsee hat mit dem Reflektlicht (Patent) den Spiegelschrank neu erfunden und zwei wichtige Licht-Eigenschaften vereint: Eine perfekte Gesichtsausleuchtung und eine blendfreie Selbstbetrachtung im Spiegel.

2017

Die Badmöbel Kollektion pride, welche 2016 eingeführt wurde, erhält zwei Auszeichnungen: Red Dot Award in der Kategorie Product Design und den IF Design Award. Das Design zeichnet sich durch eine Rahmenkonstruktion aus schwarz eloxierten Aluminiumprofilen aus und stammt von der internationalen Designagentur Vetica in Luzern.

2016

Lancierung Duschen und Badewannen purity. Über 200 geladene Gäste folgen der Einladung von talsee und nehmen am Eröffnungs- und Lancierungsevent teil. Christa Rigozzi eröffnet den neuen Ausstellungsbereich mit den purity Produkten.

Eröffnung der neuen Ausstellung in St. Gallen. Die moderne Badausstellung macht sinnlich erlebbar, wie Wohnlichkeit und Individualität im Bad vereint werden.

Die im Jahr 2015 lancierte Badmöbel Kollektion mellow gewinnt gleich drei Auszeichnungen: Red Dot Award in der Kategorie Product Design, den IF Design Award und 2017 den German Design Award. Das Design stammt von talsee und hebt sich ab durch ein integriertes Griffprofil sowie eine gift- und lösungsmittelfreie Oberfläche in Pulverlack.

2015

Die Badmöbel Kollektion mood, 2014 vom renommierten Studio StauffacherBenz gestaltet, gewinnt den IF Design Award. Die Kollektion überzeugt mit ihren betont gerundeten Formen.

2014

Die Designkollektion state erhält gleich drei Auszeichnungen: Red Dot Award Product Design, IF Design Award und Good Design Award. Die pflegeleichte und innovative Kollektion mit einem Unibody aus Corian® wurde 2012 von talsee entwickelt.

2012

Eröffnung Flagshipstore und neuer Hauptsitz in Hochdorf. Als Abschluss der Transformation von 4B Badmöbel AG zur Marke talsee entsteht der eigene Standort. Corporate Innovation meets Corporate Architecture – hier wird Markenphilosophie erlebbar: Individuell, funktional, zeitlos.

2011

Rebranding und neuer Name. Die Umfirmierung der 4B Badmöbel AG in talsee AG entsteht mit dem Ziel, eine neue Marke, unabhängig von 4B, und hin zu mehr Lifestyle zu entwickeln.

Die im Vorjahr lancierte Designkollektion pearl erhält die Auszeichnung IF Design Award, was ihr mediale Aufmerksamkeit bringt. Dank ihren abgerundeten Kanten und grifflosen Fronten überzeugt die Badmöbel Kollektion durch Schlichtheit.

2008

Start Export. Erste Exportaktivität erfolgt nach Deutschland. Für einen Grosskunden werden ab Sommer 2008 über 30 Badausstellungen in Süddeutschland bedient. Seither wird der Vertrieb im deutschsprachigen Raum stetig ausgebaut und weiterentwickelt.

2002

Design-Durchbruch mit der Produktlinie cult. Bereits 1997 lancierte das Unternehmen mit dem Design cubissa ein puristisches und modernes Badmöbelprogramm. Mit der Kollektion master im 2004 sowie den Designs loft und spirit im 2005 wird die Entwicklung zu einem ausgewogenen Designsortiment stetig fortgesetzt.

2000

Bezug neues modernes Badmöbelwerk im Herbst. Im 1999 entschloss sich der Verwaltungsrat der 4B Badmöbel AG, eine neue, eigene Produktion auf der Nordseite des bestehenden Werks zu erstellen.

1998

Eröffnung der ersten Niederlassungen mit Badmöbelausstellungen in Adliswil (Zürich) und Reinach (Baselland).

1996

Pünktlich zum 100 Jahre Jubiläum wird aus der Schreinerei Bachmann die Marke 4B. Die Bachmann Badmöbel AG mutiert im Juli 1996 zur 4B Badmöbel AG.

1995

Die positive Entwicklung des Badmöbel Profitcenters veranlasst die Familie Bachmann aus dem Badmöbelbereich eine eigene Aktiengesellschaft zu machen.

1982

Start der Verarbeitung von Corian® als einer der ersten Betriebe in der Schweiz. Der 1967 in den USA lancierte Mineralwerkstoff ermöglicht eine zunehmend individualisierte hygienische Badplanung.

1977

Start des offiziellen Badmöbelverkaufs, nachdem bereits ab Mitte der Siebzigerjahre erste Badmöbel gefertigt wurden.

1972

Die Produktionsstätte aus dem Dorf zieht an die Ron. Die neue Fabrik wird gebührend eingeweiht. Die neue Fabrikationshalle für Holzbearbeitung gilt als eine der modernsten und geräumigsten in der Schweiz.

1962

Gründung der Gebrüder Bachmann AG in Hochdorf nach der Übernahme der elterlichen Schreinerei durch Otto Bachmann Senior und seinen Bruder Toni.

1896

Gründung der Schreinerei Bachmann in Hochdorf. Den Grundstein für die Erfolgsgeschichte legt Heinrich Bachmann-Affentranger. Der Haupterwerb der Schreinerei ist in den ersten Jahrzehnten die Produktion von Aussteuer-Möbeln wie Betten, Kleiderschränken, Tischen und Stühlen.